Spezielle Seiten

Hauptinhalt

Neue Tollwutverordnung * WICHTIG *

AN ALLE TIERBESITZER WEITERLEITEN:

Deutsche Tollwutverordnung geändert!

Jährliche Tollwutimpfung nicht mehr vorgeschrieben!

Achten Sie darauf, dass Ihr Tier einen Drei- oder Vierjahresimpfstoff erhält!

Durch die Änderung der deutschen Tollwutverordnung ist es nun auch in
Deutschland möglich, Haustiere für drei Jahre (Hunde) oder für vier
Jahre (Katzen) gegen Tollwut impfen zu lassen. Es sind derzeit zwei
Tollwutimpfstoffe am deutschen Markt, die bereits die Mehrjahreszulassung
besitzen, und zwar von Essex und von Pfizer. Es wird erwartet, dass andere
Impfstoff-Hersteller für ihre Produkte im Laufe dieses Jahres ebenfalls
die Mehrjahreszulassung erhalten.

Tierhalter/innen sollten darauf bestehen, dass ihre Katzen oder Hunde
einen Mehrjahresimpfstoff bekommen und dass der Tierarzt den nächsten
Tollwutimpftermin entsprechend im EU-Heimtierpass einträgt.

wichtiger Link bitte anklicken!
www.haustierimpfungen.de/index2.htm
hier erhalten Sie weitere Informationen

Also, fragt bei eurem Tierarzt nach, denn jede zusätzliche Impfung bedeutet doppelte Belastung, einmal fürs Tier und einmal für den Geldbeutel, DAS muss nicht sein!

[ NEUE INFOS ZU: Tollwutimpfung......]

Datum: 14.06.2006 18:06:47 Westeuropäische Normalzeit

Der Verein "Hilfe für Tiere in Not" informiert!
Achtung, Hunde-, Katzen- und Frettchenhalter, die deutsche
Tollwutverordnung wurde geändert!! Die jährliche Tollwutimpfung ist
nicht mehr zwingend vorgeschrieben!!! Es gilt jetzt, was auf dem
Beipackzettel steht. ** Die Tierärzte wurden von den
Impfstoffherstellern  informiert. Wer mit seinem Tier viel reist, der
sollte sich über  Einreisebestimmungen in anderen Ländern kundig machen:
*www.intervet.de* <
http://www.intervet.de/ >

*Mit Änderung  der deutschen Tollwutverordnung vom 20. Dezember 2005
wurde das deutsche Recht endlich an das  EU-Recht
angepasst.Nun wird also nicht mehr nur die jährliche Tollwutimpfung als
"wirksamer Impfschutz" anerkannt ,sondern als "wirksamer Impfschutz" gelten nun Wiederholungsimpfungen, die innerhalb der vom Hersteller angegebenen
Zeitabstände verabreicht worden sind. *

*Fragen Sie Ihren Tierarzt, von welchem Hersteller er den Impfstoff
bezieht. *

*Firma Pfitzer        Impfst. für 3 jahre  (Hunde) Katzen auch mehrjährig*

*Essex     Hunde 3 Jahre, Katzen 4 Jahre *

*Virbac      Impfstoff beantragt*

*Merial          3 Jahre*

*Intervet        zugelassen für 3 Jahre, Impfstoff zur Zeit nicht
lieferbar*

Mehr Infos unter:
www.haustierimpfung.de http://www.haustierimpfung.de/

Autor: Inge Maisch -- 22.6.2006 23:37:24

Dieser Artikel wurde bereits 4042 mal angesehen.



Optionen zu diesem Artikel:


611460 Besucher

Nach oben.
.

xx_zaehler

.

xx_zaehler